English | Español | Français | 简体中文 | 日本 | にほん

Machine-Learning-gestützte Thermografie- und Vision-Systemlösungen für Umformprozesse

Fluke Process Instruments, Experte für Infrarot-Temperaturüberwachung, und Systempartner Selmatec Systems zeigen auf der Automotive Engineering Expo (Halle 12, Stand 421) ihre Qualitätssicherungslösungen für Formhärte- und Kaltumformprozesse. Die direkt in die Produktionsanlagen integrierten Hardware- und Softwaresysteme ermöglichen eine Überwachung in Echtzeit. Die Integration von Machine Learning, neuronalen Netzen und Deep Learning erlaubt einzigartige Überwachungs- und Steuerungsszenarien. Diese Methoden auf dem neuesten Stand der Technik sorgen für einen effizienteren Betrieb sowie eine Stabilisierung der Produktqualität. Sie reduzieren Ausfallzeiten und Schäden an der Anlage.

Doppelplatinen, Lagekontrolle und Zentrieraufgaben vor und nach dem Ofen sowie in der Presse und die Überwachung der Teiletemperatur vor und nach der Presse. Im Bereich der Kaltumformung dient die SelVision-Software auch der Ziehrandüberwachung, Risserkennung sowie der Erkennung weiterer Anomalien. Neben Bildsensoren werden für verschiedene Aufgaben Temperaturüberwachungssysteme von Fluke Process Instruments eingesetzt: Infrarotthermometer der Baureihen Thermalert 4.0 und Raytek MI3, Infrarotzeilenscanner des Typs Raytek MP150 sowie die Infrarotkamera ThermoView TV40. Durch die gezielte Auswahl geeigneter Sensorik entsprechen die Temperaturmessungen mit einer Genauigkeit von ±1 % den Anforderungen der CQI-9 HTSA.

Fluke Process Instruments & Selmatec Systems
Automotive Engineering Expo, Nürnberg, 4. – 5. Juni 2019
Halle 12, Stand 421

Maßgeschneiderten Qualitätsüberwachungslösungen für Pressenstraßen
Bild: Die maßgeschneiderten Qualitätsüberwachungslösungen für Pressenstraßen kombinieren Pyrometer (hier: ein Zeilenscanner) und ausgefeilte Software

Pressekontakt: Sabrina Balkow • Tel. +49 30 4780080 • [email protected]