English | Español | Français | 简体中文 | 日本 | にほん

IR Sensors for Glass Processing

GS-Wärmebildgebungssystem für Glasprozesse

Automatisieren Sie Ihre Produktqualitätsprüfungen mit Echtzeit-Wärmebildtechnik speziell für Glasanwendungen mit niedrigem Emissionsgrad.

GS Thermal Imaging System
MP series linescanners

Rand-zu-Rand-Wärmebildgebung, die alle Bereiche erfasst

  • Erhebliche Reduzierung der Rüstzeit durch schnelle Ausrichtungsfunktionen
  • Sicherstellen, dass die Produkte gemäß den Spezifikationen hergestellt werden, um die Qualität zu verbessern
  • Schnelles Aufspüren von Materialfehlern zur Reduzierung von Ausschuss

Das GS-Wärmebildgebungssystem wurden für die anspruchsvollsten Einsatzbedingungen entwickelt und bieten präzise Rand-zu-Rand-Wärmebildgebung sowie Temperaturmessungen in Echtzeit für kontinuierliche Prozesse. Mit einer Abtastgeschwindigkeit von bis zu 300 Hz und 1024 Messpunkten pro Zeile können Sie kritische Temperaturen, z.B. Hot Spots, aufspüren, bevor ein Fehler auftritt.

  • Überblick
  • Technische Daten
  • Anwendungen
  • Zubehör
  • Reccourcen

Das GS-Wärmebildgebungssystem für Glasprozesse von Fluke Process Instruments umfasst eine Vielzahl von Linescanner-Systemen, die kontinuierliche und genaue Wärmebilder und Temperaturmessungen in Echtzeit liefern – sowohl für Bandprozesse als auch für Glasprodukte mit geringem Emissionsgrad.

Jedes System ist mit einer großen Auswahl an Spektral- und Temperaturbereichen erhältlich, sodass eine Vielzahl von Anwendungen abgedeckt werden kann. Darüber hinaus zeichnet sich die Serie durch dedizierte Hardware- und Software-Optionen aus, die eigens für spezielle Glasanwendungen - zum Beispiel Biegen, Formen, Glühen und Härten - entwickelt wurden.

Linescanner MP

Mit Abtastgeschwindigkeiten von bis zu 300 Hz und der Möglichkeit, bis zu 1024 Messpunkte in einem einzigen Abtastvorgang zu erfassen, können die Linescanner der MP-Serie selbst bei sehr schnellen Fertigungsprozessen ein vollständiges Bild liefern. Mit einem Messwinkel von 90° und einer optischen Auflösung von bis zu 200:1 kann jeder Punkt auf der Oberfläche des Messobjekts bis zu dreimal abgetastet werden, um eine genaue Temperaturmessung zu gewährleisten.

Zudem ist jeder Linescanner mit einem eingebauten Linienlaser als Visierhilfe ausgestattet, sodass die Installationskosten reduziert werden. Eingebaute Wasserkühlung und Luftspülung sowie ein optionales wasserdichtes Gehäuse tragen zum Schutz des Linescanners bei. Die Linescanner der MP-Serie sind mit vorverdrahteten Kabeln ausgestattet, die an einen Standard-PC angeschlossen werden können, um die Nutzung bestehender Netzwerke zu ermöglichen. Mit der vielseitigen Datatemp® DP-Software des Systems können außerdem benutzerdefinierte Betriebsparameter erstellt sowie Wärmebilder und Temperaturprofile auf einfache Weise angezeigt werden.

Wichtigste Merkmale:

  • Wärmebildgebung in Echtzeit, Abtastgeschwindigkeit bis zu 300 Hz
  • Bis zu 1024 Messpunkte pro Zeile
  • Große Auswahl an Spektral- und Temperaturbereichen
  • Optische Auflösung bis 200:1
  • Farbige Wärmebilder in Echtzeit
  • Genaue Datenanalyse
  • Hochwertiger bürstenloser Motor (MTBF 40.000 h)
  • Eingebaute Ethernet-TCP/IP-Kommunikation
  • PC-unabhängiger Alarmausgang
  • PC-unabhängige 4-20 mA-Schnittstellen (3 Ausgänge)
  • E/A-Modul-Unterstützung für bis zu 10 Sektoren/Zonen (PC-unabhängig)
  • Interner Linienlaser als Visierhilfe
  • Robustes, wasserdichtes IP65-Gehäuse
  • Luftspülung: hält das Fenster frei von Schmutz und Kondenswasser
  • Eingebaute Wasserkühlung für Umgebungstemperaturen bis 180 °C (356 °F)
  • Vor Ort austauschbares Fenster

 

GS-Systemsoftware

Das GS-Wärmebildungssystem verfügt über eine exklusive Software, mit der Wärmebilder in bestimmte Bereiche oder Zonen unterteilt werden können. Jede Zone, die dem Wärmebild überlagert wird, repräsentiert die Heizelemente im Ofen und kann bearbeitet werden, um die durchschnittliche, maximale oder minimale Temperatur abzulesen. Die Software ermöglicht auch das Speichern von Wärmebildern für eine spätere Analyse und bietet Alarmfunktionen, um auf thermische Defekte hinzuweisen.

Mit der Software kann der Benutzer zudem vordefinierte Routinen festlegen, um häufigen Produktänderungen, wie Beladungen mit unterschiedlicher Dicke, gerecht zu werden.

Als Erweiterung des GS-Systems wurde das GSLE-System entwickelt. Es beinhaltet alle Funktionen des ursprünglichen Systems und darüber hinaus spezielle Funktionen für das Lesen von Glas mit niedrigem Emissionsgrad. Es eignet sich sehr gut für Überwachung und Optimierung von Glasbehandlungsverfahren (z. B. Vorspannen und einseitig beschichtetes Glas). Durch Hinzufügen eines Infrarotpunktsensors, der die Temperatur an der unbeschichteten Seite des Glases (am Boden) messen kann, wo der Emissionsgrad bekannt ist, wird das durch den MP-Linescanner erstellte Wärmebild automatisch korrigiert.

Wichtigste Merkmale:

  • Unterstützt mehrere produktspezifische Konfigurationen (Rezepte)
  • Textdatei-Alarmprotokollierung
  • Ausfallsichere Alarmprotokollierung
  • Referenzbild für die vergleichende Analyse
  • Gespeicherte Wärmebilder können wie ein Zeitrafferfilm abgespielt werden
  • Mehrere Systemschnittstellen, digitale und analoge E/A, OPC, direkte Weiterleitung von Daten über ASCII
  • Unterstützt mehrere MP-Linescanner
  • Passwortgeschützte Zugriffsebenen
  • Unterstützung in mehreren Sprachen
  • Kompensation der Umgebungstemperatur in Echtzeit oder Einstellung des Emissionsgrads

Technische Daten des GS-Wärmebildgebungssystem

Merkmale Spezifikation
Temperaturbereich 100 bis 950°C
Systemgenauigkeit ±0.5°C oder ±3°C
Reproduzierbarkeit ±1°C
Optische Auflösung 170:1 (90% Energie)
Umgebungstemperatur 0 bis 50°C, mit Wasserkühlung 180°C
Sichtfeld 90°
Messpunkte pro Zeile bis zu 1024 pixels
Zeilenfrequenz bis zu 300 Hz

Weitere Informationen zu technischen Spezifikationen finden Sie unter Technische Daten die Linescanner der MP-Serie.

Glass Bending Applications

Das GS-Wärmebildgebungssystem kann in zahlreichen Branchen eingesetzt werden und eignet sich ideal für die Prozessüberwachung und -steuerung, die Produktüberwachung, die Pass/Fail-Qualitätskontrolle und vieles mehr. Einige Beispiele für den Einsatz des GS-Systems sind in der folgenden Liste aufgeführt. Klicken Sie hier, wenn Sie mit einem Experten sprechen möchten, um Ihre Anwendung zu besprechen.

Glasindustrie

Einstellbarer Montagesockel

Mit dem einstellbaren Montagesockel können Sie die Ausrichtung Ihres Linescanners geringfügig anpassen und so mehr Daten von verschiedenen Teilen Ihres Prozesses erfassen.

Stromversorgungsoptionen

Wir bieten verschiedene Stromversorgungsoptionen an, darunter 240 VAC, 24 VDC und 1,3 A.

Thermostat für Linescanner 

Das als Zubehör für den Linescanner erhältliche Thermostat ermöglicht es dem Benutzer, die Gehäusetemperatur des Linescanners über dem Taupunkt zu halten und so die Lebensdauer des Produkts zu verlängern, indem Schäden durch kondensiertes Wasser im Inneren des Gerätegehäuses vermieden werden.

Kalibrierzertifikat des Herstellers

Unser auf NIST/DAkkS-zertifizierten Messfühlern basierendes Kalibrierzertifikat gewährleistet die Rückführbarkeit.

Für die GS-Wärmebildgebungssystem für Glasprozesse gilt eine Gewährleistung von 2 Jahren.

  • Technische und Anwendungsunterstützung

    Wir stehen Ihnen auch nach dem Kauf weiter zuverlässig zur Seite. Wir unterstützen Sie bei der Realisierung einer langlebigen Lösung, bei der Fehlerdiagnose und Konfiguration sowie bei der Anpassung des Systems an sich verändernde Prozessbedingungen. Unsere Techniker und Ingenieure verfügen zusammen genommen über mehr als 100 Jahre Erfahrung. Sie helfen Ihnen gern, das für Ihre konkrete Anwendung am besten geeignete Messgerät zu finden und stehen Ihnen bei technischen Fragen jederzeit zur Verfügung. Hier erhalten Sie technische und Anwendungsunterstützung.

  • Reparatur und Kalibrierung

    Mit seinen Niederlassungen in den USA, in Großbritannien, Deutschland, China, Japan, Singapur und Indien sowie mit seinem Netzwerk aus qualifizierten Vertretern und Technikern in mehr als 100 Ländern gewährleistet Fluke Process Instruments einen lokalen Service und Support, auf den Sie sich bei Reparatur und Kalibrierung uneingeschränkt verlassen können. Zudem vermeiden unsere lokalen Service-Zentren einen unnötigen Stillstand Ihrer Anlagen, da Ersatzteile nicht erst aus dem Ausland herangeschafft werden müssen. Hier können Sie Reparatur- und Kalibrierungsleistungen bestellen.

 

Literatur

Berechnung der Messfleckgröße: 

Berechnung der Messfleckgröße:

Download from the iOS AppStore Download from GooglePlay Download from the Windows Store