English | Español | Français | 简体中文 | 日本 | にほん

Temperature Monitoring in Primary Metals Processing

Hochtemperatur-Unterdruckwärmebehandlung

Die Wärmebehandlung in Vakuumöfen ermöglicht eine saubere Verarbeitung, da die atmosphärischen Bestandteile, insbesondere Sauerstoff, auf ein Minimum reduziert werden. Das Ergebnis ist eine reaktionsfreie Umgebung, in der die Metalle präzise wärmebehandelt werden können. Aufgrund der hohen Reinheit und dem Verzicht auf Flussmittel wird das Hartlöten von Aluminium und von Legierungen für Premiumprodukte bevorzugt.

Anwendung benötigt 

Die Überwachung der Produkttemperatur während des gesamten Prozesses erlaubt, die Vakuumkammer gleichmäßig zu erwärmen und kalte oder heiße Stellen zu erkennen. Falls eine Gasabschreckung zum Einsatz kommt, muss die Abkühlungsrate des Produkts überwacht werden, da diese für die endgültigen molekularen Eigenschaften des Produktes ausschlaggebend ist.

Wie können wir Ihnen helfen? 
  • Überwachung der Produkttemperaturen beim Erhitzen und Abschrecken.
  • Gewährleistung einer gleichmäßigen Erwärmung der gesamten Charge.
  • Erkennen von heißen und kalten Stellen in der Charge.
  • Effizienteres Einrichten neuer Produktrezepturen.
Temperaturprofilsysteme
  • Identifikation von heißen und kalten Stellen im Produktkorb.
  • Durchführung von Gleichmäßigkeitsprüfungen ohne Einrichtung von Thermoelementen durch die Ofenwandung.
  • Kontrolle und Dokumentation der Wärmeprofile verschiedener Produktchargen zur Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit.

Erfahren Sie mehr über die Lösungen von Fluke Process Instruments für diese Anwendung