English | Español | Français | 简体中文 | 日本 | にほん

Temperature Monitoring in Primary Metals Processing

Drahtwalzwerke

Das Ausgangsmaterial, wie Stahlbrammen und Vorblöcke, wird in einem Stahlwerk produziert und in einem Drahtwalzwerk zu Stangen und Drähten umgeformt. Die typische Prozesstemperatur liegt zwischen 550 °C und 900 °C. Das Endprodukt wird in Form einer Rolle ausgegeben.

Anwendung benötigt 

Bei der Herstellung von Draht- und Wickelprodukten ist die Prozesstemperatur ein kritischer Parameter, der daher unbedingt überwacht werden muss. Nur so ist es möglich, eine maximale Produktqualität zu garantieren. Steigende Ansprüche an die Produktionsgeschwindigkeit (Durchsatz), an die Senkung der Energiekosten und Verringerung von Stillstandzeiten erfordern bei den Messsystemen und der Datenkommunikation den Einsatz modernster Technologien, wie OPC/Ethernet.

Wie können wir Ihnen helfen? 
  • Bereitstellung einer präzisen Temperaturmessung zur Überwachung und Verfolgung der Temperatur während des gesamten Prozesses von der Bramme und dem Vorblock bis zum Endprodukt.
  • Endproduktanalyse anhand der Wärmebilder zur Anzeige des Drahtes in der Coil.
  • Gewährleistung einer kontinuierlichen Temperaturüberwachung zur Maximierung der Standzeit der Werkzeuge (Ausrichtung).
  • Nutzung der IR-Temperaturmessung zur Ausrichtung der Coil-Enden, um das Risiko von Verletzungen und Beschädigungen zu verringern.
Infrarot-Temperaturlösungen
  • OPC-Schnittstelle zur Einbindung des IR-Linescanners in Prozesssteuerungssysteme mit Ferneinstellung.
  • Spezielle Software mit flexiblen Zonen/Sektoren zur Verfolgung des Drahtes durch den gesamten Prozess.
  • Hohe Geschwindigkeit und hohe optische Auflösung zur Messung der Temperaturen bei kleinster Messfleckgröße von nur 2 mm.

Erfahren Sie mehr über die Lösungen von Fluke Process Instruments für diese Anwendung