English | Español | Français | 简体中文 | 日本 | にほん

infrared

Infrarot-Technologie
Sehen Sie das Raytek GS110 Wärmebildsystem bei der Qualitätsüberwachung von beschichtetem Glas, emissionsarmem Flachglas und Architekturglas. Mit den berührungslos messenden IR-Sensoren können Sie die Temperaturverteilung auf der Glasfläche analysieren, defekten Heizelemente identifizieren, den Emissionsgrad automatisch bei Materialänderungen anpassen, defekte Heizelemente identifizieren und die Wärme im Glasofen regulieren.
Infrarot-Technologie
Das optische System eines Infrarot-Thermometers fängt die von einem kreisförmigen Messfleck abgestrahlte infrarote Energie auf und fokussiert sie auf einen Detektor. Die optische Auflösung ist durch das Verhältnis der Entfernung (D) zum Durchmesser des Messflecks (S) definiert (D:S). Je größer das Verhältnis, desto besser ist die Auflösung des Messgerätes und desto kleiner kann der Messfleck sein, der aus einer größeren Entfernung gemessen werden kann.
Pyrometer example usage
Infrarot-Technologie
Betrachten wir im folgenden Beispiel zunächst die blaue Kurve. Das Zweifarbenthermometer ist auf einen Schwarzen Strahler (Blackbody) mit einem Emissionsgrad von 1,0 und einer Temperatur von 1500 ° C gerichtet. Basierend auf dem Planck-Gesetz liefern die beiden Detektoren bei einem Emissionsgrad von 1,0 gemäß der blauen Kurve folgende Energieeinheiten: Detektor 1 mit Wellenlänge λ1 gibt 500 Einheiten aus Detektor 2 mit (anderer) Wellenlänge λ2 gibt ein Signal von 1000 Einheiten aus.
Infrarot-Technologie
Der Emissionsgrad beschreibt die Fähigkeit der Oberfläche, Infrarotenergie abzustrahlen. Die abgestrahlte Energie zeigt die Temperatur des Messobjekts an. Der Emissionsgrad reicht von 0 (glänzender Spiegel) bis 1,0 (schwarzer Strahler). Bei der Mehrzahl der organischen, lackierten oder oxidierten Oberflächen liegt der Emissionsgrad etwa bei 0,95. Die meisten Sensoren unserer IR-Sensoren bieten eine Funktion zum Einstellen des Emissionsgrades, um auch beim Messen anderer Materialien, wie glänzender Metalle, präzise Messungen ausführen zu können.
Infrarot-Technologie
Der Emissionsgrad beschreibt die Fähigkeit der Oberfläche, Infrarotenergie abzustrahlen. Die abgestrahlte Energie zeigt die Temperatur des Messobjekts an. Der Emissionsgrad reicht von 0 (glänzender Spiegel) bis 1,0 (schwarzer Strahler). Bei der Mehrzahl der organischen, lackierten oder oxidierten Oberflächen liegt der Emissionsgrad etwa bei 0,95. Die meisten unserer IR-Sensoren bieten eine Funktion zum Einstellen des Emissionsgrades, um auch beim Messen anderer Materialien, wie glänzender Metalle, präzise Messungen ausführen zu können.
Infrarot-Technologie
Kann ich die Temperatur eines Messobjekts in einem Industrieofen messen? Ja, aber Sie müssen die Reflexionen berücksichtigen. Für gewöhnlich ist der Ofen heißer als das Messobjekt, das aber einen gewissen Reflexionsgrad besitzt. Das bedeutet, dass das Infrarot-Thermometer die vom heißen Messobjekt abgestrahlte Energie sowie die von diesem reflektierte Energie der Ofenwandung oder Heizelemente misst. Das führt dazu, dass ein zu hoher Temperaturwert ausgegeben wird.
Example of infrared in the field
Infrarot-Technologie
Sowohl in der Fertigung als auch in der Qualitätskontrolle spielt die Temperatur als Indikator für den Zustand eines Produktes oder einer Maschine eine große Rolle. So werden Stillstandszeiten verringert, da die Fertigungsprozesse ohne Unterbrechungen unter optimalen Bedingungen ablaufen können. Die Infrarot-Technologie wird bereits seit Jahrzehnten erfolgreich in der Industrie eingesetzt. Neuentwicklungen haben die Kosten sinken lassen, die Zuverlässigkeit erhöht und die Abmessungen der berührungslos messenden Thermometer verringert.

Pages